Sequent™

Meniskusrefixationsinstrument

Produktüberblick

Bei dem Sequent Instrument für Meniskusrefixation handelt es sich um ein komplett innen liegendes System aus PEEK-Implantaten und Hi-Fi® Nahtfaden, das bis zu sechs fortlaufende Nahtstiche für knotenfreie Reparatur in jeder Konfiguration herstellen kann. Mit dieser Technologie haben Operateure eine Technik zur schnelleren Meniskusrefixation an der Hand. Es reduziert außerdem das Meniskustrauma und das Risiko einer chondralen Schädigung. Das System kann ohne Weiteres bei Meniskusrissen unterschiedlicher Art, beispielsweise bei Schräg-, Längs-, Transversal-, Horizontal- und Korbhenkelrissen, für zwei bis sechs kontinuierliche Nahtstiche eingesetzt werden. Das Sequent Instrument für Meniskusrefixation ist in drei verschiedenen Größenkonfigurationen erhältlich, sodass das richtige System gewählt werden kann, um praktisch jede Meniskusläsion mit der einfach zu beherrschenden PRDT-Technik (Pierce, Rotate, Deploy, Tension; deutsch: Punktieren, Drehen, Einsetzen, Spannen) zu reparieren.

*Repair of Peripheral Vertical Meniscus Lesions in Porcine Menisci : In Vitro Biomechanical Testing of 3 Different Meniscus Repair Devices. Yee Han Dave Lee, John Nyland, Robert Burden und David N.M. Caborn. Am J Sports Med 2013 41: 1074, ursprünglich online publiziert am 8. März 2013.

Sequent Zugangskanüle
CAT ec047
Sequent Einweg-Fadenabschneider
CAT sc047d
Sequent Einwegset
CAT scec047
Contains Fadenabschneider, Zugangskanüle
Sequent Instrument für Meniskusrefixation, gebogene Nadel, 3 Implantate
CAT mr003c
Implants 3
Type Gebogen
Sequent Instrument für Meniskusrefixation, gebogene Nadel, 4 Implantate
CAT mr004c
Implants 4
Type Gebogen
Sequent Instrument für Meniskusrefixation, gebogene Nadel, 7 Implantate
CAT mr007c
Implants 7
Type Gebogen

Video: Dr. Caborn - Sequenzielle fortlaufende Naht am Meniskus