Unternehmen Sie den nächsten Schritt zur Sicherstellung der Sicherheit in Ihrer Einrichtung

Conmed verfügt über ein Portfolio an Produkten, die die ASGE-, SGNA- und AAMI-Standards erfüllen und entwickelt wurden, um die Sicherheit Ihrer Patienten sicherzustellen und das Risiko endoskopiebedingter Infektionen zu reduzieren.

Problem

Unsachgemäße Wiederaufbereitung von Endoskopen ist gefährlich und führt nachweislich zu Patienteninfektionen. 1-6

Die mangelhafte Reinigung von Endoskopen, die bei Eingriffen im Magendarmsystem verwendet werden, kann zu einer Infektion der Patienten mit Carbapenem-resistenten Enterobacteriaceae (CRE) führen, die auch gegen die meisten verfügbaren Antibiotika resistent sind. Die CDC weisen darauf hin, dass diese Infektionen sehr schwer behandelbar sind und unter Umständen tödlich verlaufen – ein Bericht gibt an, dass sie bei bis zu 50 % der infizierten Patienten zum Tod beitragen können.1

2013

In einem Krankenhaus kam es bei 38 Patienten nach einer Duodenoskopie zu einer Infektion mit dem tödlichen Superkeim CRE.3,4

2014

39 Patienten in einem Krankenhaus zogen sich nach einer ERCP eine Infektion mit antibiotikaresistenten Erregern zu. Mindestens 18 dieser Patienten verstarben schließlich.2,3

2015

Bei einem anderen Ausbruch in einem Krankenhaus erkrankten 5 Patienten, von denen 3 starben.6

2016

In einer neuen Infektionswelle, die vermutlich von kontaminierten medizinischen Endoskopen verursacht wurde, starben 2 Patienten und weitere 6 erkrankten.5

FDA und Fachgesellschaften reagieren mit neuen Standards

Nach diesen Vorkommnissen veröffentlichten viele der führenden medizinischen Fachgesellschaften weltweit neue Standards und beste Vorgehensweisen für eine sicherere und effektivere Wiederaufbereitung.

  • 2015 veröffentlichte die US-amerikanische FDA einen Sicherheitshinweis (Safety Communication) mit der Empfehlung, die von Fachleuten für Infektionskontrolle und Endoskopie erarbeiteten allgemeinen Richtlinien und Praktiken bei der Wiederaufbereitung von Endoskopen strikt einzuhalten.12
  • Die Society of Gastroenterology Nurses and Associates (SGNA) veröffentlichte eine überarbeitete Version ihrer Standards zur Infektionskontrolle bei der Wiederaufbereitung flexibler gastrointestinaler Endoskope (Standards of Infection Control in Reprocessing of Flexible Gastrointestinal Endoscopes).8
  • Die American Society for Gastrointestinal Endoscopy (ASGE) veröffentlichte neue Leitlinien, in denen eine Vorreinigung der Endoskope am Verwendungsort empfohlen wird.13
  • 2015 veröffentlichten die Association for the Advancement of Medical Instrumentation (AAMI) und das American National Standards Institute (ANSI) in den USA den ANSI/AAMI Standard ST91:2015.7
  • Ebenfalls 2015 veröffentlichte das ECRI-Institut einen Gefahrenbericht mit hoher Priorität (High Priority Hazard Report) mit Empfehlungen zur weiteren Reduzierung des Risikos ERCP-Endoskop-bedingter Infektionen bei Patienten.




     Grundkenntnisse zur Verwendung des CleanCage™ Systems zur Rückverfolgung von Endoskopventilen        


CONMED-Lösungen:

CleanCageTM System zur Rückverfolgung von Endoskopventilen

CleanCage™ vereinfacht die sichere Handhabung und das
Tracking von Endoskopventilen beim Reinigen,
Desinfizieren und Aufbewahren.

 

CleanCage

Clean TrayTM Endoskop-Vorreinigungssystem

Vereinfachen und standardisieren Sie die Vorreinigung des Endoskops direkt nach dem Verfahren noch am Untersuchungsort mit dem Endoskopschwamm,

indem Sie einfach Wasser in diese Einheit aus Schale, Kanalreinigungsmittel und Endoskopschwamm geben.



Verwandte Lösungen für Gallengangoperationen:


1 Centers for Disease Control & Prevention. http://www.cdc.gov/HAI/organisms/cre/ 2 „PreventableTragedies: Superbugs and How Ineffective Monitoring of Medical Device Safety Fails Patients“ United States Senate Health, Education, Labor & Pensions Committee. Minority Staff Report. 1/13/2016. 3 McCaughey, Betsy. „The Feds Dawdle While Patients Die Needlessly.“ The New York Post. 4/6/2016. 4 McCoppin, Robert and Cynthia Dizikes. „Superbug found at suburban hospital.“ The Chicago Tribune. 1/10/2014. 5 Peterson, Melody. „Two more deaths may be linked to contaminated medical scopes.“ The Los Angeles Times. 4/25/2016. 6 Terhune, Chad. „Tainted Scope Infections Far Exceed Earlier Estimates.“ Kaiser Health News. 4/15/2016. 7 „Flexible and semi-rigid endoscope processing in health care facilities.“ ANSI/AAMI ST91:2015. Association for the Advancement of Medical Instrumentation (AAMI). 4/8/15. 8 „SGNA Releases RevisedStandards of Infection Control in Reprocessing of Flexible GI Endoscopes.“ Infection Control Today. Pressemeldung. 9/10/2012. 9 „High Priority Hazard Report: ECRI Institute Recommends Culturing Duodenoscopesas a Key Step to Reducing CRE Infections.“ ECRI Institute. 5/13/2015. 10 „Superbug Outbreak Triggers Needfor Better Tracking of Scopes.“ ECRI Institute. Pressemeldung. 9/9/2015 11 „Tracking Scopes: Best Practicesfor Identifying Endoscopes During Cleaning and Patient Use.“ ECRI Institute. Pressemeldung. 9/30/2015. 12 „Design of Endoscopic Retrograde Cholangiopancreatography (ERCP) Duodenoscopes May Impede Effective Cleaning.“ FDA Safety Communication. 2/23/2015. 13 Multi-society guideline on reprocessing flexible GIendoscopes: 2011 1078 GASTROINTESTINAL ENDOSCOPY Volume 73, No. 6 : 2011. 14 BSG Guidelines for Decontamination of Equipment for Gastrointestinal Endoscopy. The Report of a Working Party of the British Society of Gastroenterology Endoscopy Committee. Februar 2008.